Therapeutischer Genickschoner

weitere Bilder:
Preis
 
ab 33,90*
1 Stück
* inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Menge / Ausführung
Gesamtsumme:
Stückpreis:
Grundpreis:
Lagerbestand
Beschreibung

Das Genick ist ein sehr sensibler Bereich. An dieser Stelle ist nicht nur der Kopf mit der Wirbelsäule verbunden. Hier treten auch viele Nerven aus, das Nackenband sowie verschiedene Muskeln sind hier angesetzt. Durch den Druck der Trense bzw. Kandare kann es für das Pferd recht schnell unangenehm werden. Viele Pferde leiden unter dem Druck, der sich im Genick aufbaut, wenn der Nasenriemen von der Trense oder der Kandare  geschlossen wird. Dies kann man ganz leicht nachvollziehen, wenn man die Finger bei offenem Nasenriemen und dann bei geschlossenem Nasenriemen unter das Genickstück steckt. Nicht selten haben die Pferde in den oberen Halswirbeln auch arthrotische Veränderungen, die oft schmerzhaft sind und zu Verspannungen im Genick führen. Immer wieder sieht man auch die sogenannten Genickbeulen, die sich aufgrund der entzündlichen Veränderungen bilden.

Durch die Anwendung des Genickschoners

  • wird der Druck im Genick gut aufgefangen
  • wird die Muskulatur weich und locker gehalten, so dass das Pferd oft gleichmäßiger an die Hand ziehen kann
  • werden Schmerzen z.B. durch arthrotische Veränderungen gelindert

Der mittlerweile vielfach bewährte Genickschoner ist sehr weich an den Rändern und mit den vier Klettverschlüssen sehr einfach am Genickstück von Halfter, Trense oder Kandare zu befestigen. Er ist knapp 1 cm dick und fängt den Druck, der beim Zumachen des Nasenriemens im Genick entsteht, sehr gut ab. Die Unterseite besteht aus 100% Keramikstoff und fühlt sich auf der Haut sehr angenehm an. Das verwendete Material ist atmungsaktiv und aufgrund der Wabenstruktur entsteht möglichst wenig Stauwärme.

Durch die gute Passform liegt er sehr gut unter dem Genickstück und fällt nicht weiter auf. Bitte achten Sie beim Befestigen des Genickschoners darauf, dass die Klettverschlüsse nach hinten zeigen und somit auch nicht an den Ohren kratzen können. In dieser Richtung liegt der Genickschoner auch besonders gut unter der Trense und Kandare.

Durch die Wirkung des Keramikstoffes wird die Muskulatur im Genick positiv beeinflusst, was zu mehr Losgelassenheit führen kann.

Bitte berücksichtigen Sie, dass die Gebisse und der Nasenriemen ca. 1 Loch länger gestellt werden sollten, da durch den Genickschoner Gebiß und Nasenriemen etwas höher kommen.

Material:
unten 100% Keramikstoff
oben atmungsaktives Neoprengitter mit Klettverschlüssen

Farbe:
schwarz

Größe:
Pony (schmales Genick, z.B. Pony, Cob und Araber) 
WB (breites Genick, z.B. Vollblut, Warmblut, Kaltblut, Quarter usw)

Marke:
CeraTex

Informationen
Bewertungen
Frage zum Produkt
Haben Sie eine Frage zu diesem Produkt?
Ihre E-Mail-Adresse:
Ihre Frage:
Bitte geben Sie diese Buchstaben ein
captcha
Beschreibung
Informationen
Bewertungen
Frage zum Produkt

Das Genick ist ein sehr sensibler Bereich. An dieser Stelle ist nicht nur der Kopf mit der Wirbelsäule verbunden. Hier treten auch viele Nerven aus, das Nackenband sowie verschiedene Muskeln sind hier angesetzt. Durch den Druck der Trense bzw. Kandare kann es für das Pferd recht schnell unangenehm werden. Viele Pferde leiden unter dem Druck, der sich im Genick aufbaut, wenn der Nasenriemen von der Trense oder der Kandare  geschlossen wird. Dies kann man ganz leicht nachvollziehen, wenn man die Finger bei offenem Nasenriemen und dann bei geschlossenem Nasenriemen unter das Genickstück steckt. Nicht selten haben die Pferde in den oberen Halswirbeln auch arthrotische Veränderungen, die oft schmerzhaft sind und zu Verspannungen im Genick führen. Immer wieder sieht man auch die sogenannten Genickbeulen, die sich aufgrund der entzündlichen Veränderungen bilden.

Durch die Anwendung des Genickschoners

  • wird der Druck im Genick gut aufgefangen
  • wird die Muskulatur weich und locker gehalten, so dass das Pferd oft gleichmäßiger an die Hand ziehen kann
  • werden Schmerzen z.B. durch arthrotische Veränderungen gelindert

Der mittlerweile vielfach bewährte Genickschoner ist sehr weich an den Rändern und mit den vier Klettverschlüssen sehr einfach am Genickstück von Halfter, Trense oder Kandare zu befestigen. Er ist knapp 1 cm dick und fängt den Druck, der beim Zumachen des Nasenriemens im Genick entsteht, sehr gut ab. Die Unterseite besteht aus 100% Keramikstoff und fühlt sich auf der Haut sehr angenehm an. Das verwendete Material ist atmungsaktiv und aufgrund der Wabenstruktur entsteht möglichst wenig Stauwärme.

Durch die gute Passform liegt er sehr gut unter dem Genickstück und fällt nicht weiter auf. Bitte achten Sie beim Befestigen des Genickschoners darauf, dass die Klettverschlüsse nach hinten zeigen und somit auch nicht an den Ohren kratzen können. In dieser Richtung liegt der Genickschoner auch besonders gut unter der Trense und Kandare.

Durch die Wirkung des Keramikstoffes wird die Muskulatur im Genick positiv beeinflusst, was zu mehr Losgelassenheit führen kann.

Bitte berücksichtigen Sie, dass die Gebisse und der Nasenriemen ca. 1 Loch länger gestellt werden sollten, da durch den Genickschoner Gebiß und Nasenriemen etwas höher kommen.

Material:
unten 100% Keramikstoff
oben atmungsaktives Neoprengitter mit Klettverschlüssen

Farbe:
schwarz

Größe:
Pony (schmales Genick, z.B. Pony, Cob und Araber) 
WB (breites Genick, z.B. Vollblut, Warmblut, Kaltblut, Quarter usw)

Marke:
CeraTex

Haben Sie eine Frage zu diesem Produkt?
Ihre E-Mail-Adresse:
Ihre Frage:
Bitte geben Sie diese Buchstaben ein
captcha

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch folgende Artikel gekauft: